Messie-Syndrom: Professionelle Hilfe zur Bewältigung einer weitverbreiteten Plage

23. Januar 2019|Tags: |

Vom Erkennen zwanghaften Messie-Verhaltens bis zur Hilfe bei der Entrümpelung verwahrloster Wohnungen In Deutschland leiden laut Schätzungen von Ärzten und Selbsthilfegruppen zwischen 2-2,5 Menschen am Sammelzwang, im Volksmund bekannt als Messie-Syndrom. Ein Messie hortet Gegenstände von geringem oder keinem Nutzwert. Sein ganzer Lebensablauf wird dadurch beeinflußt und letztendlich kommt es durch Vermüllung der Wohnung zur völligen sozialen Isolation. Selten schaffen es die Betroffenen ohne Hilfe zurück in ein normales Leben. Bisher wird das Phänomen als Zwangsstörung und nicht als Krankheit [...]